5295

Eine Kokosnuss im weiten Meer

Das menschliche Leben ist geprägt von vielen Begegnungen, die zu Erinnerungen werden und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie begleiten den Menschen ein Leben lang. Je nach dem, in welcher Lebensphase oder konkreten Situation sich die Menschen befinden, diese Erinnerungen bleiben. Sie können helfen, sich neu zu orientieren, neue Wege zu gehen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Der Weg des Aufbruchs ist zum Teil ein Rückweg zur Ursehnsucht, zum Ursprung des Daseins und der Bindung zu unserem großen, unendlichen Gott.

Pater Devis schildert diese Ursehnsucht jedes Menschen, sich auf den Weg ins Unbekannte und Ungewisse zu machen. Wo der Raum für Überraschungen offen bleibt, so ist seine Erfahrung, da erlebt der Mensch etwas Neues, das ihn zu menschlicher Reife führt.